Frische Luft per App: Kooperation mit Anbieter von modularer Smart Home-Zentrale ermöglicht Steuerung der Lüftungsanlage über Smartphone oder Tablet. Viele Haushaltsgeräte sowie Heizungs- und Lüftungsanlagen lassen sich auch aus der Ferne mit dem Smartphone oder Tablet steuern und steigern auf diese Weise den Komfort in den eigenen vier Wänden. Die meisten Hersteller entwickeln für ihre Produkte jedoch eine eigene App und nutzen interne Schnittstellen, was die Bedienung von mobilen Geräten unnötig verkompliziert – insbesondere dann, wenn in einer Wohnung mehrere Geräte installiert sind, die über das Smartphone gesteuert werden können. Aus diesem Grund geht die LUNOS Lüftungstechnik GmbH nun eine Kooperation mit der Codeatelier GmbH ein: Das Unternehmen entwickelte homee, eine modulare Smart Home-Zentrale. Das System funktioniert nach dem Baukastenprinzip und unterstützt – je nach Bedarf – alle Funkstandards wie ZigBee, Z-Wave und EnOcean, die für die Steuerung von smarten Geräten im Haus benötigt werden. So können mit einer einzigen App neben Licht, Heizung und dem Sicherheitssystem auch Lüftungsgeräte von LUNOS gesteuert werden. Erstmals vorgestellt wurden die Möglichkeiten der Kooperation auf der bautec 2018 in Berlin.