Eine für LUNOS sehr erfolgreiche Messe ging am Samstag, 18. März 2017 in Frankfurt am Main zu Ende.

Der Stand von LUNOS war schon von weitem zu sehen: hoch oben an der Messehalle schwebte der goldene Pokal, den LUNOS in 2016 als „Most Innovative Brand“ im Bereich Klima und Lüftung überreicht bekommen hatte. Darunter unverkennbar der in blau gehaltene Messestand, der sich von seinen Wettbewerbern durch die zahlreichen Technologien, Produkte und Neuheiten abhob. Der Andrang am LUNOS Stand spiegelte die dramatisch gute Geschäftsentwicklung wider und machte auf einen Blick deutlich, wer Marktführer im Bereich der dezentralen Wohnungslüftung ist. Die Mitarbeiter vor Ort waren ununterbrochen in Kundengesprächen – mit Genugtuung wurde auch der Andrang von Wettbewerbspersonal auf dem Stand zur Kenntnis genommen. Eine Vielzahl von europäischen und außereuropäischen Marktakteuren von LUNOS wurde registriert. Dies spricht auch für die deutlich zunehmende globale Ausrichtung des Unternehmens. Mit Ausnahme des afrikanischen Kontinents findet mittlerweile eine weltweite Marktdurchdringung mit dezentralen Systemen statt.

LUNOS bietet Anwendungen für extrem kalte Regionen, Lösungen, bei denen hochwertige Filtersysteme gefragt sind, Systeme die mit widrigsten Windlasten zurechtkommen und Produkte, die das Leben trotz hoher Schallbelastung von außen in den eigenen vier Wänden komfortabel gestalten. Dies alles natürlich immer unter der Prämisse, die Raumlufthygiene zu managen und das auch noch mit bestmöglicher Effizienz.

Neuigkeiten auf der Messe waren natürlich nicht nur die Nachrichten zur hervorragenden Geschäftsentwicklung. Das ALD-S bietet in Verbindung mit normkonformen Volumenströmen und Druckdifferenzen eine Normschallpegeldifferenz von 64 dB(a). Das entspricht dem höchstmöglichen Schallschutz, der in diesen Volumenstrombereichen möglich ist. Auch die neue Basisvariante des Nexxt begeisterte das Messepublikum.

Wenn trotz hervorragender Ingenieurskunst das Design nicht auf der Strecke bleibt, dann ist es LUNOS.